Betreuungsgutscheine für die familienergänzende Kinderbetreuung für Kinder im Vorschulalter

Die Gemeinde Greppen führt auf den 1. Januar 2016 Betreuungsgutscheine ein.

Ein Betreuungsgutschein ist eine finanzielle Unterstützung an die Eltern für die Betreuung der Kinder im Vorschulalter. Dadurch können die Eltern nach ihrem Wunsch ihr Kind in einer Kindertagesstätte in Greppen oder einem anderen Ort betreuen lassen. Dies ist auch möglich bei anerkannten Tageselternvermittlungen. Die Gemeinde bezahlt dann je nach Höhe des Einkommens und des Erwerbspensums einen Beitrag (den Gutschein) an die Eltern.

Anspruchsberechtigung:
• Wohnsitz in der Gemeinde Greppen
• Gemeinsames Erwerbspensum bei Paaren von mindestens 120%, bei Alleinerziehenden von mindestens 20%
• einen bestätigten Betreuungsplatz bei einer zugelassenen Betreuungsinstitution (KiTas und Tageselternvermittlungen)
• Das massgebende Einkommen darf nicht höher als Fr. 76'000.00 sein.
• Die letzte rechtsgültige Steuerrechnung ist nicht älter als 2 Jahre.

Vorgehen
1. Füllen Sie das Antragsformular für Betreuungsgutscheine aus.
2. Suchen Sie einen Betreuungsplatz in einer Betreuungseinrichtung. Das Verzeichnis der aktuell zugelassenen Betreuungsinstitutionen finden Sie hier.
3. Haben Sie einen Betreuungsplatz in einer anerkannten Kita gefunden, lassen Sie sich dies von der Kindertagesstätte auf dem entsprechenden offiziellen Formular bestätigen.
4. Schicken Sie das ausgefüllte Antragsformular zusammen mit der Bestätigung der Betreuungsinstitution an das Sozialamt Greppen.

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses Anmeldeprozedere durchführen, bevor Sie Ihr Kind familienextern betreuen lassen. Denn der Anspruch auf Betreuungsgutscheine kann nicht rückwirkend geltend gemacht werden.

Informationen unter der Nummer: 041 392 74 60

Höhe der Gutscheine:
Höhe der Gutscheine 2015

Formulare:
Anmeldeformular
Bestätigung der KiTa
Bestätigung Tageselternvermittlung
Richtlinien Betreuungsgutscheine vom 05.10.2015
Infoflyer

In Greppen können Sie die Gutscheine im Chinderhuus Wäggis einlösen.
Die kantonal zugelassenen Kitas finden Sie hier.

zurück

Alimenteninkasso

Wenn die Unterhaltszahlungen (Alimente) nicht oder nur unregelmässig eingehen, besteht ein Anspruch auf unentgeltliche Inkassohilfe durch das Sozialamt. Je nach finanzieller Situation, können die Unterhaltsbeiträge für Kinder zudem vom Sozialamt bevorschusst werden.

zurück

Sozialberatung

In der Schweiz besteht ein grosses Netzwerk an sozialen Institutionen. Eine der Hauptaufgaben im Sozialamt ist es deshalb, Personen in Notsituationen zu beraten und eventuell an die richtige Beratungsstelle weiter zu verweisen:

Persönliche Sozialhilfe

Im Vordergrund steht die Beratung. So werden gemeinsam Lösungsvorschläge wie Budgetplanung oder Schuldensanierung erarbeitet. Kann das Sozialamt Greppen nicht weiterhelfen, erhalten Sie den direkten Zugang zu spezialisierten Beratungsstellen innerhalb des Kantons Luzern.

Wirtschaftliche Sozialhilfe

Bei finanziellen Problemen kann das Sozialamt ebenfalls weiterhelfen. So klären die Mitarbeitenden ab, ob jemand in den Genuss von wirtschaftlicher Sozialhilfe kommen kann.

Betreuung und Beratung

Personen, die ihre Angelegenheiten nicht selber erledigen können, werden vom Sozialamt beraten und betreut.

zurück